Australia Day im Australien-Lexikon

Der offizielle Nationalfeiertag von Australien ist der Australia Day, der am 26. Januar gefeiert wird. Er erinnert an die Ankunft der First Fleet in Sydney, am 26. Januar 1788. Der Feiertag ist ein öffentlicher Feiertag, der einige Jahre lang am nächstgelegenen Montag gefeiert wurde, damit man ein langes Wochenende hatte.

Heute wird er allerdings am tatsächlichen Jahrestag gefeiert. Fällt dieser allerdings auf ein Wochenende, ist der folgende Montag frei, damit man trotzdem ein langes Wochenende hat.

Zum Australia Day gibt es viele unterschiedliche Veranstaltungen, wie die Order of Australia und die Preisverleihung für den Australier des Jahres. In den Städten und Gemeinden wird der Tag meist mit einem sehr großen und faszinierenden Feuerwerk gefeiert.

In Perth gibt es jedes Jahr die größte Feier zum Nationalfeiertag, bei der mehr als ein Drittel der Einwohner das Ufer des Swan River säumen. Die meisten Australier sehnen den Australian Day als einen ganz normalen Feiertag an. Eine Minderheit steht dem Feiertag sehr kritisch gegenüber, denn sie sind nicht begeistern über die Ankunft der Briten und den Einfluss, den sie auf das australische Leben hatten. In diesem Zusammenhang wird der Tag auch oft als Invasionstag bezeichnet und kritisiert, dass man eigentlich damit den Tag der Unterwerfung der Aborigines feiert.

Daher wurde bereits mehrmals angeregt, den australischen Nationalfeitag auf den 1. Januar zu verschieben. Damit sollte man dann an den 1. Januar 1901 denken, an dem sich sechs unabhängige australische Kolonien zum Commonwealth of Australia zusammengeschlossen haben. Allerdings handelt es sich beim 26. Januar um ein sehr historisches Datum, dass man mit dem französischen Nationalfeiertag oder auch mit dem Unabhängigkeitstag in den USA vergleichen kann.



Hauptseite | Impressum