Kirribilli House

1920px-Kirribilli_House_(2019)

Im Stadtteil Kirribilli in Sydney befindet sich das Kirribilli House, dass das Wohnhaus des Premierministers von Australien ist, wenn dieser sich wegen offizieller Verpflichtungen in Sydney aufhalten muss. Gebaut wurde es von Adolphus Frederic Feez im Stil der Neugotik im Jahre 1855. Das Haus liegt am Kirribilli Point, neben dem Admiralty House. Vom Kirribilli House aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Hafenbrücke auf das Sydney Opera House und auf das Stadtzentrum von Sydney.

Der Premierminister ist echt zu beneiden. Allerdings war das Haus nicht immer im Staatsbesitz, denn Feez kaufte es im Jahre 1854 und verkaufte es später an einen Herrn Terry, der es wiederum seiner Enkelin vermachte. Sie hieß Taylor und lebte von 1860 bis ungefähr 1880 hier. Dann erbte ihr Sohn das Haus, der vererbte es weiter bis es in einer öffentlichen Versteigerung an Arthur Wigram Allen verkauft wurde. Im Laufe der Zeit sollte das Grundstück geteilt und verkauf werden, was die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit erregte. Man war dafür, hier ein Naherholungsgebiet einzurichten und das Kirribilli House als Museum zu nutzen.

Der damalige Premierminister Billy Hughes kaufte dann schließlich das Grundstück und das Haus und im Jahre 1920 gibt das Haus in das Eigentum des australischen Staates über. In den ersten Jahren in Staatsbesitz diente das Haus der Unterbringung der Angestellten der Generalgouverneure von Australien. Nachdem man beschloss, dass das Haus nicht mehr als Wohnhaus für die Gouverneure genutzt, wurde es an Privatleute vermietet. Im Jahre 1956 wurde das Kirribilli House dann grundlegend saniert und sollte als Staatsgästehaus und als Wohnhaus der Prämieminister genutzt werden. Manchmal ist das Erdgeschoss sowie das umliegende Grundstück für die Öffentlichkeit frei zugänglich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.