Außengebiete von Australien

Außengebiete

Zum australischen Festland gehören noch einige Außengebiete, wie die Ashmore- und Cartierinseln, die aus einer Ansammlung von kleinen Inseln und Riffen bestehen. Sie befinden sich im Indischen Ozean und sind 340 Kilometer vor der nordwestlichen Küste des Kontinents gelegten. Die Inseln und Riffe der Ashmore- und Cartierinseln sind unbewohnt.

Des Weiteren gehört zum australischen Außengebiet das australische Antarkis-Territorium, dass sich in der Antarktis befindet und auf das der Staat Australien bereits seit 1933 einen Anspruch erhebt. Das Territorium wird von einem schmalen Stück geteilt, das von Frankreich beansprucht wird. Seit 1954 hat Australien an der Antarktis eine dauerhafte Station, die Mawson Station. Ein weiteres Außengebiet sind die Heard und die McDonaldinseln, die ebenfalls unbewohnt sind und sich im südlichen Indischen Ozean befinden.

Amtlich heißt dieses Gebiet Territory of Heard Island and McDonald Islands und wurde 1947 von Großbritannien an Australien übergeben. Obwohl hier niemand wohnt, besitzen die Inseln eine eigene Top-Level-Domain .hm. Die Kokosinseln, die auch Keelinginseln genannt werden befinden sich im indischen Ozean und gehören auch zum australischen Außengebiet. Auf einer Fläche von 14,2 Quadratkilometern leben rund 6600 Einwohner.

Nordöstlich von Australien befinden sich die Korallenmeerinseln, ein Gruppe von kleinen tropischen Inseln und Riffen im Korallenmeer. Das Seegebiet umfasst ungefähr eine Million Quadratkilometer und keine der Inseln hat einen Hafen. Lediglich ein paar Ankerplätze vor der Küste gibt es. Die größte der Inseln ist Willis Islet, auf der sich auch eine bemannte Wetterstation befindet.

Die Weihnachtsinseln im Indischen Ozean gehören auch zum australischen Außengebiet und werden von dem Australischen Ministerium für Transport und regionale Angelegenheiten verwaltet. Schlussendlich gehören zum australischen Außengebiet auch die Norfolkinsel, die sich im Pazifischen Ozean befindet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.