Perth im Australien-Lexikon

Perth ist die Hauptstadt des Bundesstaates Western Australia und wurde am 12. August 1829 gegründet. Es liegt am Swan River, in der Nähe dessen Mündung in den Indischen Ozean. Ziel der Gründung der Stadt war es, die Franzosen von der Besiedlung des australischen Westens abzuhalten. Offiziell gegründet wurde Perth allerdings erst im Jahre 1856. Perth gilt als die abgeschiedenste Großstadt der Welt, denn die nächste größere Stadt, Adelaide, ist mehr als 2800 Kilometer entfernt. Die Metropolitan Area Perth besteht aus 30 selbständigen Kommunen, die jeweils eine eigene Verwaltung haben. Die meisten nennen die Stadt Perth einfach nur „City", die aufgrund von vielen kommunalen Teilungen recht klein ist.

Sehenswert ist das Bankenviertel und die Börse sowie das Vergnügungsviertel Northbridge. Shoppen gehen kann man perfekt auf der Einkaufsmeile der Fußgängerzone in der Hay Street und Murray Street. Perth hat eine Größe von 5400 Quadratkilometern und erstreckt sich von den Stränden am Indischen Ozean bis hin zur Darling Range. Der Kings Park gilt als die Seele der Stadt und ist ein 400 Hektar großes Gelände am Stadtrand. Der Park besteht teilweise noch aus dem ursprünglichen australischem Buschland und ist ein Ort, an dem die Einheimischen immer wieder neue Energie tanken. Auch Touristen fühlen sich hier richtig wohl, vor allem im Botanischen Garten, der den südlichen Teil des Parks einnimmt. Hier gibt es Restaurants, Sportanlagen, ein Open-Air-Kino und viel Platz für Picknicks und tolle Strecken für Wanderungen.



Ein beliebtes Urlaubsziel ist Perth auch aufgrund des tollen Klimas. Die Sonne scheint fast jeden Tag mehr als zehn Stunden. Die Sommer sind sehr heiß und trocken und nur an der Küste kommen am Nachmittag ein paar Winde auf, die angenehm kühlen. Auch die Winter sind sehr mild und haben im Durchschnitt 17 Grad Celsius. Allerdings kann es stellenweise auch ein Grad kalt werden. Tipp: Mit iSt Sprachreisen Australien erkunden und Englisch lernen.



Hauptseite | Impressum